Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern. Bei weiterer Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzhinweise.

Was kostet mich wemio.de-Gewerbestrom?
 
   
 
 
 

Mit wemio-Strom und wemio-Erdgas zertifizierte Ökoenergie erhalten und Investitionen in eigene Ökokraftwerke aktiv unterstützen

Für Ihr Unternehmen erhalten Sie mit wemio auf einen Klick ein passgenaues Ökostrom- bzw. Erdgasangebot zu tagaktuellen Preisen. Stellen Sie sich je nach gewünschter Bindefrist und Laufzeit Ihr branchenspezifisches Ökostrom- bzw. Erdgasangebot online zusammen. In Ihrem persönlichen Kundenbereich können Sie beliebig viele Angebote online verwalten, anpassen und für eine rechtssichere Auftragserteilung auf dem klassischen Papierweg per Post oder Fax an uns senden. Den Rest erledigen wir für Sie. 

Ihr wemio-Strom bzw. Erdgas ist nicht nur günstig sondern zusätzlich öko-aktiv. Zu Ihnen fließt ausschließlich zertifizierte Ökoenergie aus erneuerbaren Energiequellen. Außerdem investieren wir in hohem Maße selbst in erneuerbare Energien und bauen eigene Ökokraftwerke, um die Energiewende aktiv mitzugestalten.

Ihr regenerativ erzeugter wemio-Strom kommt zu 100% aus Wasserkraft und der Abnahme von regenerativ erzeugtem Strom aus Deutschland gemäß dem „Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)“, wie z. B. Strom aus Windkraft-, Photovoltaik- oder Biomasseanlagen. Deshalb verursacht dieser Strom keine klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen (CO2). Als ökologisches Stromprodukt der WEMAG AG wurde wemio aufgrund einer Prüfung im April 2011 vom TÜV NORD zertifiziert. Somit erfüllt wemio.de die Anforderungen des Kriterienkataloges der VdTÜV-Basisrichtlinie Ökostromprodukte 1304 (Ausgabe 02/05).

Die WEMAG AG hat ein umfangreiches Investitionsprogramm für den Bau regenerativer Energieerzeugungsanlagen aufgelegt. Die ersten Photovoltaikanlagen in Plate bei Schwerin sowie in Güstrow wurden bereits 2009 in Betrieb genommen. Auf drei Dachflächen sind in Plate fast 5000 Solarmodule montiert worden, die zusammen eine Fläche von 4676 Quadratmetern ergeben. In Güstrow kommen sogar mehr als 8.000 Module zum Einsatz, die genug Strom für die Versorgung von rund 160 Haushalten erzeugen. Im März 2010 wurde eine weitere Solaranlage in Sukow fertiggestellt. Hier fangen 1.753 Module auf einer Fläche von 1.262 Quadratmetern die Sonnenstrahlen ein. Durch alle drei Anlagen zusammen lassen sich pro Jahr fast 700 Tonnen CO2 einsparen. Weitere Anlagen sind bereits in Planung. Mehr Infos …